Schnee

Schnee

Manchmal lassen es die Götter in Köln schneien. Und dann sieht das so schön aus wie gestern Abend … nur zum Rad fahren taugt das nichts. Und weil die Götter wissen, wie sträflich die Stadt Köln ihre Radfahrer vernachlässigt, lassen sie den Schnee bis zum nächsten Morgen wieder tauen. – Danke Götter.

Kalk im Schnee

5 Antworten auf “Schnee”

  1. Werden die Straßen nicht geräumt, oder warum taugt das nicht zum Radfahren?

  2. Ich bin was das Wetter angeht auch eher Warmduscher. Bei nasser Strecke fahre ich ungern. Bei Schnee macht’s schon Spaß … wenn ich meine Radklamotten anhabe und danach unter die Dusche kann. Zur Arbeit taugt da nicht …

  3. Wenn ich vom Rad fahren rede, beziehe ich mich vornehmlich auf das Alltagsfahren. An diesem Abend waren tatsächlich auch Radfahrer unterwegs. Spass hatten sie offensichtlich keinen: Diejenigen, die ihr Rad nicht geschoben haben, fuhren wie auf Eiern. Die Fahrbahnen der stark befahrenen Straßen waren lediglich so geräumt, dass motorisierter Verkehr bequem voran kommen konnte, Nebenstrecken oder reine Fuß- und/oder Radwege waren gar nicht geräumt. Deswegen behaupte ich, taugt Schnee nicht zum Radfahren.

    Schneefahrbahnen

  4. Schöne Fotos!

  5. Danke! 🙂

Hier können Sie einen Kommentar erstellen

(notwendig)


(wird nicht veröffentlicht, ist aber notwendig)